Gesehen, gelesen, gedacht. Für Sie zur Inspiration.

Augen auf!
Skulptur oder Hydrant? Installation oder Renovation? Zufall oder Gestaltung? Wer neugierig durch die Welt geht, sieht mehr, gerade in der Sommerzeit, wo sich das Leben im Freien abspielt. Besonderheiten fallen ins Auge, in der eigenen Stadt und andernorts. Man stutzt, bleibt stehen, freut sich, fragt sich – und Bilder aus der Kunstwelt scheinen auf.

Das sind Geschenke im Vorbeigehen. Der geschulte Blick lässt uns auch im Alltag anders schauen und Anderes wahrnehmen. Sind die gestischen Farbkleckse an einer Berliner Fassade Kunst am Bau von Clifford Still?! Die in die Limmat gerammten Holzpfosten eine Installation von Carl Andre?! Die Muscheln und Steine im Sand eine dadaistische Assemblage von Hans Arp? Und die farbigen Quadrätchen an einer Lissaboner Mauer von Paul Klee? Fremdes erinnert uns an Bekanntes. Zufälliges an bewusst Gestaltetes. Kunst verändert unseren Blick, erweitert unser inneres Bildarchiv und löst spontane Freude aus über Entdeckungen ausserhalb des Museums. Auch das ist die beglückende Kraft der Kunst!